Der Unterricht findet rhythmisiert und weitestgehend in Blöcken statt. Der Morgen beginnt um 7:45 Uhr mit einer viertelstündigen Gleitzeitphase. Nach dem ersten Unterrichtsblock von 90 Minuten beginnt die zehnminütige Frühstückspause, gefolgt von der Hofpause (20 Minuten). Nach dem zweiten Block, von 10:00 bis 11:30 Uhr, findet eine weitere fünfzehnminütige Bewegungspause statt. Nur zu Beginn und am Ende der Pausen ertönt ein Klingelzeichen.

Die Stundentafel sieht in der ersten und zweiten Klasse einen wöchentlichen Stundenumfang von 21 Stunden vor. In der dritten und vierten Klasse sind 25 Stunden vorgesehen.

Ergänzend dazu gibt es erweiterte Angebote wie den Förderunterricht in den Hauptfächern, die LRS (Lese-Rechtschreib-Schwäche)-Förderung, die Schulchöre, diverse AGs und eine Sportwettkampfgruppe.

Wie umfangreich wir diese Gruppen in jedem Halbjahr anbieten können, ist abhängig von der Zuweisung der Lehrerstunden durch das Ministerium.

Montag bis Freitag:

Phase
Zeit
Gleitzeit 07.45 Uhr – 08.00 Uhr
1. Stunde 08:00 Uhr – 08:45 Uhr
2. Stunde 08:45 Uhr – 09:30 Uhr
Frühstück 09:30 Uhr – 09:40 Uhr
Bewegungszeit 09:40 Uhr – 10:00 Uhr
3. Stunde 10:00 Uhr – 10:45 Uhr
4. Stunde 10:45 Uhr – 11:30 Uhr
Bewegungszeit 11:30 Uhr – 11:45 Uhr
5. Stunde 11:45 Uhr – 12:30 Uhr
6. Stunde 12:30 Uhr – 13:15 Uhr

 

Im Anschluss an den Unterricht können Kinder berufstätiger Eltern aus dem Einzugsgebiet der Schule durch den Förderverein  betreut werden.

Verlässliche Schule

Das Konzept „Verlässliche Schule” des hessischen Kultusministeriums garantiert Ihnen, dass keine Unterrichtsstunde, die im Stundenplan als Pflichtstunde ausgewiesen ist, ausfällt.

Für Sie bedeutet dies Planungssicherheit und für Ihr Kind einen geregelten Schulalltag. Möglich wird dies durch den Einsatz von Vertretungskräften, die bei Krankheit, Fortbildung oder Klassenfahrt einer Lehrkraft einspringen. Zusätzliche, über die Pflichtstundentafel hinausgehende Angebote der Schule wie Förderunterricht und AG-Angebote, werden nicht abgedeckt.